Bei El Gordo gewinnt ein ganzes Dorf

Nicht nur einzelne Personen machen bei der La Lotería Navidad mit. Es ist auch üblich, dass sich sehr große Tippgemeinschaften bilden. Bestes Beispiel ist das spanische Dorf Sodeto. Hier hat sich 2011 der komplette Ort die gleiche Losnummer gekauft. Die 250 Einwohner aus der Region Aragonien haben somit gemeinsam 128 Millionen Euro gewonnen. Somit gewann jeder Bewohner mit seinem Los 50.000 Euro. Bis auf einen: Dem gebürtigen Griechen Costis Mitsotakis. Er ging leer aus, da er sich kein Los kaufte.

Der kleine Ort Sodeto ist eher ruhig und abgeschieden. Hier leben kaum junge Menschen, eher ältere Generationen. Der Grieche Costis Misotakis hat es laut Interview bereut, dass er sich damals kein Los kaufte. Dabei wollten Ihn zwei Freunde dazu überreden, jedoch blieb er ohne Grund dabei. Das Geld aus dem spanischen Weihnachtslotto hätte er dennoch sehr gut gebrauchen können, zum Beispiel um die Renovierung seines Hauses schneller abzuschließen.

Auch ohne Los – Costis Misotakis war beim El Gordo ein Gewinner

Komplett leer ist der gebürtige Grieche aber nicht ausgegangen. Voller Freude entschieden sich die Bewohner, Ihn zu unterstützen. Unter anderem hat man die Rechnung für seine Autoreparatur übernommen. Bis heute weiß er allerdings nicht, wer derjenige war. Zudem hat man sich danach erkundigt, ob er sich etwas Spezielles wünsche. Auch wenn er dankend abgelehnt hat, sollte er abwarten und sich schon jetzt über ein Geschenk freuen können.

Die Goldhexe – La Bruixa d’Or

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich in Katalonien bis zum 21. Dezember noch mehr Glück abzuholen. Nahe des Zwergstaates Andorra gibt es eine kleine Stadt mit dem Namen Sort. Übersetzt man den katalanischen Begriff ins Deutsche, heißt er „Glück“. Und das kam hier definitiv nicht zu kurz.

Hier gibt es eine Lottoannahmestelle, die in ganz Spanien bekannt ist. Sie hat den Namen „La Bruixa d’Or“, was übersetzt „Die goldene Hexe“ heißt. In den Jahren zwischen 2000 und 2010 wurden 5 Losnummern verkauft, die den Käufern bei El Gordo den Hauptgewinn brachten.

Aus diesem Grund machen sich jedes Jahr viele Spanier eine Reise in diese Region, um in der Lottoannahmestelle La Bruixa d’Or ein Los zu kaufen. Betreiber und Inhaber Xavier Gabriel erklärt in einem Interview, dass die Menschen die Geschichten lieben und gerne hierher kommen. Denn sie bedeuten pures Glück.

Weihnachtslotterie El Gordo 2018

Kauft eine Lottoannahmestelle Lose, handelt es sich dabei um eine ganze Serie einer Losnummer. Direkt nach der erfolgreichen Ziehung der Gewinnzahlen erfahren die Zuschauer zudem, wo das Los verkauft wurde. Im Jahr 1995 kam ein Los mit dem Hauptgewinn von der Goldhexe. An diesem Tag wurde die Annahmestelle von Xavier Gabriel landesweit bekannt.

Seitdem kommen jedes Jahr viele Interessenten nach Sort, um sich dort ein Los zu kaufen und etwas Glück mitzunehmen. Doch Glück hin oder her. Bei der Weihnachtslotterie El Gordo hat jedes Los die gleichen Gewinnchancen von 1:100.000. Dass Lose von La Bruixa d’Or so viele Gewinne mit sich bringen, liegt einfach nur am guten Marketing. Denn neben dem normalen Geschäft findet der Verkauf auch noch im Internet und über ein Call Center statt.

Damit wird jedes Jahr ein Umsatz von über 100 Millionen Euro erzielt. Für viele ist es das pure Glück und die Chance an den Hauptgewinn zu kommen. Doch Xavier Gabriel hat eine andere Erklärung. Er verkauft einfach nur eine Illusion, nichts anderes.

Gesamtbewertung